Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Blutbild

  1. #1
    aufTrab Guru
    Registriert seit
    06.12.2007
    Beiträge
    2.355

    Blutbild

    Das Blutbild - oft besprochen - wenig erklärt...
    • Was beinhaltet ein großes Blutbild eigentlich ganz genau?
    • Was ist der Unterschied zum kleinen Blutbild?
    • Was kostet beides bei eurem Tierarzt?
    • Wie lange müsst ihr auf die Ergebnisse warten?
    • Bekommt ihr das Ergebnis nur gesagt, oder die Werte auch ausgedruckt?
    • Wie oft lasst ihr ein Blutbild (großes oder kleines?) bei euren Pferden machen?
    • Blutbild nur bei akuten Beschwerden oder regelmäßig zur Routine?

    Danke!

  2. #2

    AW: Blutbild

    Also ein wenig was kann ich Dir dazu erklären.

    Das kleine Blutbild ist aussagekräftig für die wichtigsten Bestandteile. Z.B.: Hämoglobin ( Hb) = roter Blutfarbstoff. Das ist wichtig für den Sauerstofftransport.
    Rote Blutkörperchen ( Erytrozyten) sind feste Bestandteile des Blutes und für mehrere Dinge Verantwortlich. Ein zu wenig an diesen Zellen kann auf eine starke Blutung oder einen Fehler bei der komplexen Produktion hinweisen.
    Weiße Blutkörperchen (Leukozyten) sind sogenannte Polizisten. Bei einer Infektion oder Entzündung erhöhen sie sich und bekämpfen Bakterien o.ä. Lymphozyten gehören auch zur Polizei.
    Das sind einige Bestandteile des kleinen BB.

    Im großen BB werden dazu noch verschiedene Zellen einzeln in der vorhandenen Menge gezählt. Z.B.:
    Eosinophile
    Basophile
    Neutrophile
    Makrophage ( das sind große Fresszellen, also Müllaufsammler)

    Mehr kann ich Dir leider auch nicht dazu erklären. Googl doch mal.

    LG urmeli

    Ich würde es bei akuten Beschwerden machen lassen.

  3. #3
    aufTrab Guru
    Registriert seit
    06.12.2007
    Beiträge
    2.355

    AW: Blutbild

    Quelle: p-wie-pferd.de

    Kleines Blutbild

    Das kleine Blutbild, auch als einfaches Blutbild bekannt, ist die einfachste Form des Blutbildes und liefert grundlegende Informationen darüber ob ein Pferd krank oder gesund ist.
    Folgende Werte werden dabei genauer analysiert:
    • Leukozyten
    • Erythrozyten
    • Hämoglobin
    • Hämatokrit
    • MCV
    • MCH
    • MCHC
    • Thrombozyten
    Großes Blutbild

    Das große Blutbild beinhaltet nicht nur den Blutstatus des Pferdes, der im Rahmen der einfachen Blutuntersuchung analysiert wird, sondern auch die so genannte klinische Chemie. Das bedeutet, hier werden weitere Werte analysiert mit deren Hilfe das Analysespektrum anwächst. Im großen Blutbild des Pferdes werden zusätzlich folgende Werte analysiert:
    • Alkalische Phosphatase
    • Billirubin
    • Eisen
    • Gamma – GT
    • GLDH
    • AST / GOT
    • LDH
    • CK – NAC
    • Blutzucker
    • Harnstoff
    • Kreatinin
    • Lactat
    • Gesamteiweiß
    • Albumin
    • Triglyceride
    • Calcium
    • Kalium
    • Magnesium
    • Natrium
    • Zink
    • Selen
    • Kupfer
    • Phosphat anorganisch
    Blutwerte bei einem kleinen Blutbild des Pferdes
    • Leukozyten: Die Leukozyten sind die weißen Blutkörperchen und sie sind die Polizei im Blutsystem des Pferdes. Liegt an einer Stelle eine Infektion vor, so wandern die Leukozyten an diese Stelle und setzen sich dort ab.
    • Erythrozyten: Die Erythrozyten sind die roten Blutkörperchen. Sie transportieren Sauerstoff und gegen Kohlendioxid in der Lunge des Pferdes ab.
    • Hämoglobin: Hämoglobin ist der rote Blutfarbstoff und er ist Bestandteil der roten Blutkörperchen. Die Aufgabe des Hämoglobins ist es Sauerstoff in der Lunge an sich zu binden und in die Blutgefäße zu transportieren.
    • Hämatokrit: Der Hämatokritwert ist ein Wert für die Zähigkeit des Blutes, da dieser Wert die Anteile von zellulären Bestandteilen im Blut angibt.
    • MCV: MCV ist die Abkürzung für mean corpuscular volume. Dieser Wert steht für Volumen-Inhalt eines einzelnen roten Blutkörperchens.
    • MCH: MCH ist die Abkürzung für mean corpuscular haemoglobin. Dieser Wert steht für den Hämoglobin-Gehalt eines einzelnen roten Blutkörperchens.
    • MCHC: MCHC ist die Abkürzung für mean corpuscular haemoglobin concentration. Dieser Wert definiert den mittleren, zelluläreren Hämoglobingehalt.
    • Thrombozyten: Die Thrombozyten sind die Blutplättchen, die im Notfall einen natürlichen Verschluss an einer Wunde bilden, indem sie sich dort ablagern. Sie verhindern also ein Verbluten des Pferdes bei kleinen Wunden.
    Was wird beim großen Blutbild des Pferdes untersucht?

    Während beim kleinen Blutbild hauptsächlich die Untersuchung der einzelnen Blutbestandteile (weiße Blutkörperchen, rote Blutkörperchen, Blutfarbstoff etc.) im Vordergrund steht, werden mit Hilfe des großen Blutbildes eine ganze Reihe zusätzlicher Werte analysiert, um auf diese Weise genauere Diagnosen stellen zu können. Da beispielsweise der Mineralstoffhaushalt des Pferdes analysiert wird, können mit dem großen Blutbild eventuell vorhandene Mineralstoffdefizite aufgedeckt werden.

    Zusätzliche Blutwerte bei einem großen Blutbild des Pferdes
    Die Blutwerte, die innerhalb des kleinen Blutbildes analysiert werden, sind selbstverständlich auch Bestandteil des großen Blutbildes. Zusätzlich werden aber auch folgende Blutwerte untersucht:

    Alkalische Phosphatase
    Alkalische Phosphatasen sind Enzyme, die in großer Menge im Skelettsystem, im Leberparenchym und in den Gallenwegsepithelien vorhanden sind.
    Bilirubin
    Bilirubin ist ein gelbes Abbauprodukt des roten Blutfarbstoffes Hämoglobin
    Eisen
    Eisen gehört zu den ferromagnetischen Metallen. Seine zentrale Aufgabe ist die Bindung von Sauerstoff an das Molekül Hämoglobin in den roten Blutkörperchen.
    Gamma – GT
    Gamma-GT ist ein Enzym das in allen Organen des Pferdes vorkommt.
    GLDH
    GLDH ist die Abkürzung für Glutamatdehydrogenase. GLDH ist ein Enzym das bestimmte Stoffwechselvorgänge ermöglicht. Gleichzeitig ist es ein Indikator für Leberschädigungen.
    AST / GOT
    AST ist die Abkürzung für Aspartat-Aminotransferase. GOT ist die Abkürzung für Glutamat-Oxalacetat-Transaminase. Wie GLDH sind dies Enzyme, die bestimmte Vorgänge im Stoffwechsel des Pferdes ermöglichen und überwiegend in der Leber, dem Herz und den Muskeln vorkommen.
    LDH
    LDH ist eine Abkürzung für Laktat-Dehydrogenase, ein Enzym das in vielen Körperzellen vorkommt.
    CK – NAC
    Ist die Abkürzung für Creatin-Kinase, ein Enzym das man in allen Muskelzellen und im Gehirn findet.
    Blutzucker
    Der Blutzucker gibt die Höhe des Glucoseanteils im Blut an
    Harnstoff
    Harnstoff ist eine organische Verbindung, die von Pferden als ein Endprodukt des Stoffwechsels, im sogenannten Harnstoffzyklus, produziert und mit dem Urin ausgeschieden wird.
    Kreatinin
    Kreatinin ist das Ausscheidungsprodukt von Kreatin, das sich im Muskel befindet. Es wird über die Nieren mit dem Urin ausgeschieden.
    Lactat
    Lactat ist das Endprodukt des sauerstofffreien Abbaues von Glukose.
    Gesamteiweiß
    Der Wert für das Gesamteiweiß steht für die Gesamtkonzentration aller Eiweiße im Blut.
    Albumin
    Albumin ist ein Eiweiß und gehört damit zur Gruppe der Plasmaproteine.
    Triglyceride
    Triglyceride sind so genannte Neutralfette und sie gehören in die Gruppe der Nahrungsfette.
    Calcium
    Calcium ist ein Mineralstoff der in den Zähnen und Knochen des Pferdes vorkommt.
    Kalium
    Kalium ist ein wichtiges Elektrolyt im Körper des Pferdes.
    Magnesium
    Magnesium ist ein Mineralstoff der das Zellinnere stabilisiert.
    Natrium
    Natirum gehört zu den Mengenelementen und es reguliert den Wasserhaushalt des Pferdes.
    Zink
    Zink ist ein essentielles Spurenelement und es übernimmt wichtige Rollen im Zucker-, Fett- und Eiweißstoffwechsel des Pferdes.
    Selen
    Selen ist ein essentielles Spurenelement und es kommt in den Zähnen und Knochen sowie in Enzymen vor.
    Kupfer
    Kupfer ist ein Spurenelement und es ist an der Bildung von roten Blutkörperchen beteiligt
    Phosphat anorganisch
    Phosphat ist ein Baustein vieler wichtiger Moleküle im Organismus
    Geändert von Skydancer (06.02.2009 um 09:35 Uhr)

  4. #4

    AW: Blutbild

    super skydancer...
    das ist ja klasse erklärt. Danke.

    Ist es bei Pferden tatsächlich das große BB? Beim Menschen ist es das nämlich nicht. Da sind die von Dir beschriebenen Werte Leberwerte usw. Also Blut - /serum.

    Aber auch sehr wichtige Infos über den Gesundheitszustand.

    LG
    urmeli

  5. #5
    aufTrab Guru
    Registriert seit
    06.12.2007
    Beiträge
    2.355

    Frage AW: Blutbild

    Ist von der Seite P wie Pferd ist das Beste was ich gefunden habe!

  6. #6
    aufTrab Guru
    Registriert seit
    06.12.2007
    Beiträge
    2.355

    Frage Was kostet ein Blutbild bei euch?

    Hallo!
    Ich hols jetzt einfach mal wieder hoch.

    Was kostet denn bei euch ein Blutbild? Klein wie groß?
    Danke für eure Antworten?
    LG Sky

  7. #7
    aufTrab Professor Avatar von Wunschtraum
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.548

    AW: Was kostet ein Blutbild bei euch?

    Eine Stallkollegin hat letzte Woche für ein kleines Blutbild 35 Euro gezahlt. Find ich vollkommen in Ordnung vom Preis her.
    „Richtig Reiten reicht“(Paul Stecken)

  8. #8
    aufTrab Stammgast Avatar von filou
    Registriert seit
    10.03.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    494

    AW: Blutbild

    Das große kostet bei meinem Tierarzt ca. 60 Euro.
    Ich werde immer wieder mal nur ein Selenbild machen lassen, denn Selenmangel ist für unsere süddeutschen Pferde immer ein Thema, weil die Böden hier selenarm sind. Der kann auch zu schlechten Leberwerten führen, sodass er immer behoben werden soll. Da Selen aber auch bei Überdosierung schlimme Schäden anrichten kann, muss man fast einen Test machen. Der Tierarzt meinte, das reine Selenbild würde 8 bis 12 Euro kosten, er wisse es grad nicht auswendig, aber so um die 10 rum plus minus 2.

  9. #9
    aufTrab Guru
    Registriert seit
    06.12.2007
    Beiträge
    2.355

    AW: Blutbild

    Zitat Zitat von filou Beitrag anzeigen
    Ich werde immer wieder mal nur ein Selenbild machen lassen, denn Selenmangel ist für unsere süddeutschen Pferde immer ein Thema, weil die Böden hier selenarm sind. Da Selen aber auch bei Überdosierung schlimme Schäden anrichten kann, muss man fast einen Test machen.
    Hallo!
    Ich komme ja auch aus Süddeutschland (Bayern) und bei uns ist auch nicht so viel Selen enthalten.

    Aber ich hatte bei meinen Pferden noch nie Auffälligkeiten beim Selen.
    Ich gebe immer zum normalen Futter die angepasste Dosis Reformin Mineralfutter von Höveler dazu.
    Bin damit immer gut gefahren.

    Wenn ich Selen nachschauen lassen will, dann mache ich das immer im Zuge des normalen großen Blutbilds.
    Um "nur" Selen zu testen rentiert sich das Blutabnehmen ja schon fast nicht.
    Deswegen hänge ich da immer gleich ein großes Blutbild dran.
    Meist so 2 x im Jahr und wenn sonst Verdachtsmomente bestehen.

    Und eine Frage: Ist der Selenwert "alleine" eigentlich auch aussagekräftig genug?
    Sollte man nicht immer den Gesamtbluthaushalt betrachen und das Verhältnis der Werte?

  10. #10
    aufTrab Stammgast Avatar von filou
    Registriert seit
    10.03.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    494

    AW: Blutbild

    Hm, gute Frage. Ich hab ja bei Ankauf das große machen lassen und bei meinem waren die Leberwerte nicht sehr gut, aber alles andere außer Selen hat gepasst. Du gibst ja dafür was. Bei den meisten reicht ja auch so ein Mineralfutter, aber wir haben im Stall einige Kandidaten (Oberbayern, nahe München), die zweimal im Jahr die "Motorölflasche" (den Begriff hat mein Hufschmied daher gebracht) brauchen. Mein Tierarzt hat mir geraten, immer wieder ein Selenbild machen zu lassen, zumindest bis wir wissen, ob er mit einem Mineralfutter hinkommt.
    Das große Blutbild regelmäßig machen lassen, ist schon auch so eine Überlegung, die für mich interessant ist. Aber zweimal im Jahr würd ich das nicht machen lassen. Wenn, dann einmal.

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Fauna Top Sites Tierlinks.de - Pagerank- & Counterservice